Gerd-Dieter Stuhrmann fragte am 12.03.2017

Sehr geehrter Herr Hering - Ende Januar 2017 wurde Ihnen eine konkrete Frage gestellt; bisherige Antwort: keine. Sie wären z.B. nicht mein Vertreter, denn dieses Verhalten ist respektlos. Warum beantworeten Sie nicht die Frage "wir sind die Guten!" - denn mit so einer Pauschalaussage kann doch keiner etwas anfangen. Schade!?

Andreas Hering antwortete

Sehr geehrter Herr Stuhrmann,

vielen Dank für Ihre Frage und Ihren sehr nachdrücklichen Hinweis.

Sie haben recht, dass es respektlos wirkt, eine Frage über lange Zeit unbeantwortet zu lassen. Dafür bitte ich um Entschuldigung.

Ich habe dank Ihres Nachfassens jetzt die Frage aus dem Januar, wie ich hoffe umfassend und zufriedenstellend, auf jeden Fall aber wahrheitsgemäß beantwortet. Bitte lesen Sie gerne nach: https://sozialversicherung.watch/profil/andreas-hering/frage/2017-01-29/73

Insofern hoffe ich, dass Sie wieder einen positiveren Blick auf die ver.di-Liste haben können; denn sie wählten ja nicht nur mich, sondern auch die anderen Kolleginnen und Kollegen.

Die in den Fragen durchscheinende Kritik an meinem Slogan, nehme ich zum Anlass ihn noch einmal zu überdenken.

Ich würde mich freuen, wenn Sie jetzt Familie, Freund und Bekannte, zuhause, im Betrieb oder im Verein, dafür gewinnen könnten, sich an der Sozialwahl zu beteiligen – und vielleicht auch die Liste 2, ver.di-Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft zu wählen.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Hering