Anna-Patricia Thomsen fragte am 03.03.2017

Als Betroffene durch das Thema Transsexualität erlebe ich sowohl persönlich, als auch bei anderen große Problem in der medizinischen Versorgung. Rechtlich mag dieses Thema derzeit sehr Komplex zu sein, aber wie kann mit der DAK Gesundheit bessere und schnelle Abläufe gestalten, ohne sich vor Gericht streiten zu müssen? Manchmal scheinen in der medizinischen Versorgung von Transsexuellen Fehler zu passieren, die auf Grund mangelndem Wissens und Schulung der Mitarbeiter der DAK entstehen. Wie können Transsexuelle allgemein, die Zusammenarbeit mit der DAK verbessern und medizinische Wege gehen können, ohne das jedes Mal Streit entsteht oder es als gerichtliches Verfahren endet?

Luise Klemens antwortete

Liebe Frau Thomson,

es tut mir leid, wenn Sie sich von der DAK Gesundheit nicht voll umfänglich gut beraten fühlen. Ich nehme Ihre Frage als Anregung auf, im Verwaltungsrat die Qualifizierung der Beschäftigten zum Thema medizinische Versorgung von transsexuellen Menschen zu verbessern und die Zusammenarbeit mit Interessenverbänden anzustreben.

Vielen Dank und viele Grüße

Luise Klemens