Maria Hahlbohm fragte am 11.05.2017

Treten Sie für folgende Änderung ein? Falls nein - wissen Sie wer dies tut? Mündige Patienten sollten ungefragt die durch Ihre Behandlung in Rechnung gestellten Kosten in Schriftform ausgehändigt bekommen - aufgesplittet in von der Krankenkasse übernomme Kosten und private Zuzahlung (die bei der TK erfreulich oft 0 € ist). Diese hilft Abrechnungsbetrug zu minimieren und ein differenziertes Kostenbewusstsein bei den Patienten zu schaffen.

Petra Rahmann antwortete

Sehr geehrte Frau Hahlbohm,

vielen Dank für Ihre Frage. Ich persönlich trete nicht für einen Automatismus von Abrechnungsnachweisen nach Arztbesuchen ein.

Ich finde das, das bei der TK praktizierte System der „TK-Patientenquittung für Arzt- und Zahnarztbesuche“ gut und ausreichend ist.

Die TK sendet auf Wunsch allen eine sogenannte TK-Patientenquittung zu. Sie listet alle vom Arzt abgerechneten Leistungen der vergangenen 18 Monate übersichtlich und verständlich auf, so dass die Kosten nachvollzogen werden können.

Darüber hinaus übersetzt die TK die Fachbegriffe in einfache Kurzbeschreibung.
Das finde ich ausreichend und bedarfsgerecht.

Schöne Grüße aus Bochum,
petra rahmann

Helfen Sie mit!

Nehmen Sie jetzt in wenigen Minuten an einer Umfrage teil und helfen Sie uns, in Zukunft weitere solcher Projekte erfolgreich umzusetzen.

Zur Umfrage