Detlef Schygula fragte am 13.02.2017

Warum sollte ich Sie oder andere Kanditaten wählen. Seit Jahren steigen die Versicherungsbeiträge, die Leistungen der Krankenkassen werden immer weniger, ich muss immer mehr Zuzahlungen leisten (z. Bsp.PSA Test, Augendruckmessungen) die ärztlicher Versorgung auf dem Lande ist immer weniger gewährleistet immer mehr kommt der wirtschaftliche Aspekt und nicht mehr das Wohle des Patienten zum tragen. Arzttermine bekommt man nur noch weit in der Zukunft. Immer wird viel geredet aber nichts getan. Im Endeffekt sind mir Ihre Aufgaben nicht bekannt und zu wenig transparent . Was haben Sie konkret in der Vergangenheit erreicht oder geändert.

Ulrike Hauffe antwortete

Sehr geehrter Herr Schygula,

Sie klingen sehr frustriert und es wird seine Begründung haben. Ich versuche einmal, Ihre Angaben nach und nach abzuarbeiten. Die Versicherungsbeiträge steigen, weil das Gesundheitswesen immer teurer wird und weil wir leider einen eingefrorenen Arbeitgeberbeitragssatz haben. Die Versichertenvertretung von verdi setzt sich eindeutig für einen paritätischen Beitragssatz ein, der politisch wieder beschlossen werden muss und sicherlich Thema bei der kommenden Bundestagswahl sein wird. Die Verteuerung ist dann normal, wenn die Leistungen, die Sie bekommen, auch qualitätsgesichert und sinnvoll sind. Und hier haben wir ein Problem.
Weder ist die Qualitätssicherung klar, noch werden derzeit genügend Maßnahmen ergriffen, unsinnige Operationen oder ähnliches klar zu steuern oder sogar zu sanktionieren. Dies wird der Verwaltungsrat der BARMER an Politik gerichtet fordern. Zusatzkosten entstehen Ihnen, wenn Sie die sogenannten IGeLeistungen nutzen, die individuellen Gesundheitsleistungen. Ehrlich gesagt sind viele davon Unsinn und befördern nur Geld in das ärztliche Portemonnaie. Darüber klärt der IGeL-Monitor des MDS ( www.igel-Monitor.de ) auf gute und verständliche Weise auf. Und wenn Sie eine Augeninnendruckmessung aufgrund eines Verdachtbefunds benötigen, kann der Augenarzt das anordnen und schon zahlt die Kasse das!
Die Frage der Versorgung auf dem Land ist eine sehr berechtigte. Wir versuchen gerade, mehrere Wege zu gehen: Attraktivitätssteigerung für die Niederlassung von Allgemeinmedizinern und -medizinerinnen - ein Thema der kassenärztlichen Vereinigungen und der Politik. Aber darüber hinaus macht die BARMER - entschieden durch den Verwaltungsrat - Modellprojekte für die ländliche Versorgung z.B. mit zusätzlich geschulten Pflegerinnen und der Möglichkeit, ärztliche Konsultationen online durchzuführen. Das sind nur ein paar Streiflichter auf Ihre Zeilen. Ich hoffe, es wurde deutlich, dass es sinnvoll ist, bei der Sozialwahl wählen zu gehen. Und bitte sehr gerne die verdi-Liste mit mir an der Spitze. Mein Engagement ist ungebrochen und mit hoher Durchsetzungskraft!

Ihre
Ulrike Hauffe

Helfen Sie mit!

Nehmen Sie jetzt in wenigen Minuten an einer Umfrage teil und helfen Sie uns, in Zukunft weitere solcher Projekte erfolgreich umzusetzen.

Zur Umfrage