Roland Jungkunz fragte am 03.05.2017

Wie stehen Sie zum Versandhandel bei Apotheken? Soll dieser - insbesondere von ausländischen Konzernen betriebene Versandhandel- in Deutschland erlaubt werden.

Ulrike Hauffe antwortete

Sehr geehrter Herr Jungkunz,

wir haben in Deutschland rasant steigende Arzneimittelausgaben. Die Kosten der selben Medikamente im Ausland sind z.T. extrem geringer. Ich denke, der Versandhandel kann als sinnvolle Ergänzung der Arzneimittelversorgung betrachtet werden, von dem Versicherte profitieren können. Insbesondere, wenn sie chronisch erkrankt sind, kann dieser Weg interessant sein. International ist diese Form der Versorgung längst Realität. Insbesondere für ältere chronisch Kranke in ländlichen Regionen würde der regelmäßige Versand wichtiger Arzneimittel nach Hause eine große Erleichterung sein. Selbstverständlich ist grundsätzlich eine qualifizierte Beratung und Hilfestellung für Menschen mit chronische Erkrankungen oder sonstigen Beeinträchtigungen in der Fläche erforderlich.
Ich denke auch, dass der Versandhandel weniger von akut Erkrankten genutzt werden wird. Sie werden weiterhin in die Apotheke ihres Vertrauens gehen. Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Ansonsten melden Sie sich bitte auf diesem Weg wieder sehr gerne.

Ihre
Ulrike Hauffe

Helfen Sie mit!

Nehmen Sie jetzt in wenigen Minuten an einer Umfrage teil und helfen Sie uns, in Zukunft weitere solcher Projekte erfolgreich umzusetzen.

Zur Umfrage