Guido Schiefen fragte am 01.09.2017

Guten Tag, wie steht ver.di zu dem RX-Versand, zum Fremdbesitzverbot und zum Versandhandel aus dem Ausland von Apotheken?

Ulrike Hauffe antwortete

Sehr geehrter Herr Schiefen,

zum Thema "Versandhandel" gibt es eine Stellungnahme von ver.di. Sie finden Sie mit folgendem Link:

https://senioren.verdi.de/themen/gesundheit/++co++7e7726ee-1227-11e7-83f...

Der Verwaltungsrat der BARMER hat im April diesen Jahres die gesundheitspolitischen Positionen der BARMER zur Bundestagswahl 2017 beschlossen. Dort ist nach Abwägung aller Diskussionspunkte formuliert, dass der Versandhandel - auch mit verschreibungspflichtigen Medikamenten – eine sinnvolle Ergänzung zur Arzneimittelversorgung in öffentlichen Apotheken ist. Gerade für ältere chronisch kranke Menschen in ländlichen Regionen würde der regelmäßige Versand wichtiger Arzneimittel nach Hause eine große Erleichterung sein. Er muss aber unter fairen Wettbewerbsbedingungen für alle Marktteilnehmer stattfinden. Ein Verbot des Rx-Versandhandels wäre nicht zielführend. Grundsätzlich ist eine qualifizierte Beratung für Menschen mit chronischen Erkrankungen oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen in der Fläche erforderlich und wichtig.

Ich grüße Sie herzlich und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Ihre

Ulrike Hauffe

Helfen Sie mit!

Nehmen Sie jetzt in wenigen Minuten an einer Umfrage teil und helfen Sie uns, in Zukunft weitere solcher Projekte erfolgreich umzusetzen.

Zur Umfrage