Sven Karn fragte am 03.03.2017

Hallo Herr Klemens, um die TK mache ich mir zunehmend Sorgen, denn - so nehme ich es wahr - der Service wird nach und nach abgebaut. Insbesondere merke ich das am Wegfall von Geschäftsstellen. Bspw. in Mainz ist die Geschäftsstelle nur äußerst umständlich erreichbar, wenn man kein Auto hat. Auch der Onlineservice wird schlechter. Auf konkrete Fragen erhält man i.d.R. nur sehr pauschale Antworten. Bspw. bei einer sehr genauen Frage zu Fahrkosten, bekommt man einfach nur einen Fahrkostenantrag geschickt. Zudem sind ständig andere Mitarbeiter zuständig und ich habe den Eindruck, dass einer nicht weiss, was der andere gemacht hat. Auch zahlt die TK nur noch sehr stiefmütterlich alles was in Zusammenhang mit Präventionsmaßnahmen steht. Sei es eine Badekur oder auch sog. Gesundheitsurlaube. Wenn ich mich recht erinnere, hat die TK das früher mit bis zu 150€ bezuschusst. Auch bei Badekuren zahlen andere Krankenkassen mehr als die TK. Selbstverständlich hat die TK auch Vorteile, wie bspw. die Satzungsleistung "alternative Heilmittel" etc. Aber ich vermisse Angebote im Präventionsbereich. Auch werden ambulante Angebote wie bspw. Netzwerke zu bestimmten Erkrankungen, die wohnortnah waren, plötzlich aufgegeben. Reduzierung der Geschäftsstellen (wobei andere Krankenkassen diese sogar ausbauen!!), Verschlechterungen bei der Prävention, deutliche Verschlechterung beim Service ... Das kann doch nicht zukunftsfähig sein.

Uwe Klemens antwortete

Sehr geehrter Herr Karn,

danke für Ihre Fragen. Ich bitte Sie zunächst um Verständnis dafür, dass ich die operativen Fragen von den fachlich Zuständigen aus dem Haus TK beantworten lasse. Zur Veränderung in der TK, Stichwort Markt und Kunde, kann ich Ihnen versichern, dass wir als Versicherte davon ausgehen, dass wir hautsächlich eine Veränderung unserer Aufstellung (Gechäftstellen), also auch Neueröffungen, mit nur geringer Reduzierung unserer Präsenz in der Fläche bewirkt haben. Nochmals vielen Dank für Ihre Fragen, Umdenken Sie am 31.5. an uns !

Uwe Klemens

Helfen Sie mit!

Nehmen Sie jetzt in wenigen Minuten an einer Umfrage teil und helfen Sie uns, in Zukunft weitere solcher Projekte erfolgreich umzusetzen.

Zur Umfrage